​Public Secrets

Public Secrets ist eine ästhetisch arbeitende Plattform. Sie leistet mit Projekten und Initiativen Beiträge dazu, geistige Dimensionen der Wirklichkeit in das öffentliche Leben einzubringen.

Unternehmen Mitte

Gerbergasse 30

4001 Basel

Hintergrund

Die Initiative Public Secrets führt eine «Chronik der Zukunft», veranstaltet «Wahrnehmungsorgane für politische Ideen», versammelt und kuratiert Zukunftsentwürfe und erforscht die sich daraus stellenden Entwicklungsfragen. Eine zentrale Vision ist ein «Haus für Nichts».

Öffentliche Geheimnisse zu erkennen und produktiv zu machen, ist das Kerngeschäft der als Ensemble organisierten Teams der Initiative. Public Secrets legt aktuell einen Schwerpunkt auf folgende öffentlich relevanten Fragen:

FÜR WEN ARBEITE ICH EIGENTLICH?

Ist die gewöhnliche Arbeit ein sozialer oder ein antisozialer Vorgang? Inwiefern hat dies Auswirkungen auf die Frage unserer Sozialwerke und auf das Steuerwesen? Lässt sich auf der Basis der Untersuchungen ein zeitgemässer Gesellschaftsvertrag ableiten?

WER BESTIMMT ÜBER DAS, WAS MICH BETRIFFT?

Inwiefern bin ich in einer Demokratie persönlich gemeint? Wer und was soll einbezogen oder ausgeschlossen werden? Stimmt es, dass gemeinsam getroffene Entscheidungen besser sind, und wenn ja, inwiefern?

STIMMT ES, DASS ICH NUR EINMAL LEBE?

Was für Konsequenzen lassen sich aus der Beantwortung dieser Frage ziehen? Welche historischen, soziologischen und theologischen Erklärungen gibt es dazu? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Schicksal und Zufall? Inwiefern ist mein Verantwortungsvermögen davon betroffen?

Weder theoretische noch programmatische Wege sind für die Beantwortung solcher Fragen geeignet. Vielmehr ist dem Public-Secrets-Ensemble bewusst, dass es um Wachstumsprozesse geht, die weder gradlinig noch sch(m)erzlos verlaufen. Um wirklich Zukünftiges zu schaffen, werden wir Gewohntes loslassen und durch das Nichts gehen. In diesem Sinne will das Ensemble «nichts».

23 Uhr 17 Minuten