Public Secrets

WAHRNEHMUNGSORGANG FÜR POLITISCHE IDEEN
BASEL – WITTEN – BERLIN

 

Politik ist sichtbar, politische Ideen sind es nicht unbedingt. Politische Ideen bestimmen die Politik, wie die Politik unser tägliches Leben.

Wie werden Ideen bewusst, die unser Handeln bestimmen?
Wie können wir sie realisieren?
Wie wird ästhetische Praxis – zwischen Idee und Wirklichkeit – zu Politik (Schiller, Arendt, Guérot)?

 

Dazu laden wir regelmässig ein – in Basel, Witten, Berlin.

 

Am 13. Juni 2022 trafen sich in Basel 16 Personen zu einer ersten intensiven und fragenden Wahrnehmungsrunde.

Begriffe wurden aufgeworfen

Politische Ideenlosigkeit – Die eingesperrten Kinder – Neues Level im Menschsein – Nichts mehr Vorgegebenes – Ideenflut – Bedrohlichkeit – Verunsicherung im Ganzen – Multiple Krisenverdrängung oder Selbstermächtigung – Aktivismus und Verdrossenheit – Radikalität und Diplomatie – Hemmung und Machbarkeit – Exponentiell wachsende Bewusstseinskräfte – Wirksame Ideen sind oft unsichtbar, sichtbare unwirksam – Widersprüchlichkeit und Gegensätzlichkeit – Geheimnis und Öffentlichkeit – Schönheit von Rede und Widerrede, Politik als Ort der Schönheit – Hypernormalisierung – Transparenz des Menschenbildes – Wahrnehmungskrise – Improvisation als wortgewaltigstes Gedicht – Verteilung des Sensiblen – Zuhause im Körper – Macht und Ohnmacht – Verbindung mit der Lust – Ohne Gespräch keine Relevanz – Zum Urteilen verurteilt – Kohle, Klima, Karma – Transhumanismus trifft auf Reinkarnation – Macht und Kraft – Zugriff und Entgleitung –

 

Fragen wurden formuliert

Was aber braucht der Mensch an sich? Was mobilisiert? Wie gewinne ich die Ausdauer darin, das zu finden, was ich in die Welt bringen will? Worauf richtet sich das Bewusstsein? Wie kann die immer grösser werdende Distanz zwischen dem, was ich im Bewusstsein fassen kann und dem, was ich entsprechend tue, überwunden werden? Welches sind wirksame politische Ideen? Wie kann ich sie wahrnehmen auch wenn sie sich nicht zu erkennen geben? Wem ist es erlaubt, wo, was zu sagen? Was könnt der nächste Mauerfall sein? Macht und Kraft. Wer hat sie, wer hat sie nicht? Wie besprechen wir das Unbesprechbare, wenn es sich in der Unsichtbarkeit der Besprechung entzieht ohne damit in eine Verschwörung zu geraten?

 

«Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch.»
Hölderlin

«Ästhetik ist die beste Ethik.»
Lisa Eckhart

 

Welche Ideen nimmst Du war, die die aufgeworfenen Begriffe und Fragen in ein klareres Licht setzen? Welche Wahrnehmungen hast du von dem Rettenden?

 

Nächster Termin
BASEL: Dienstag, 28. Juni 2022, 11h30, UM Safe
anschliessend gemeinsames Mittagessen, am Nachmittag Einzelgespräche, Projekte, Realisierungen.
u.A.w.g. daniel@mitte.ch

 

Vorankündigung
BERLIN: Dienstag, 5. Juli 2022, 18:30, Münchener Strasse 4, Berlin-Schöneberg, „Mensch – Natur – Stadt: Perspektivwechsel zu einem neuen Zusammenspiel“
u.A.w.g. bodo.plato@jasebeck.de

WITTEN: ab Mitte August im Cafe Leye mit Stephan Nussbaum
u.A.w.g. nussbaumstephan@aol.com

 

Gastgeber
Stiftungen Kulturimpuls Berlin und Basel, Bodo von Plato, Elke Schmitter, Stephan Nussbaum, Daniel Häni

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen