Di, 22. März 2022

Weltbeziehungen

Hartmut Rosa

„Dass es immer so weiter gehen muss, ist die Krise“, sagt Hartmut Rosa mit Verweis auf Walter Benjamin. Klimakrise, Wirtschaftskrisen, COVID-Pandemie und nun der Krieg in der Ukraine sind Ausdruck eines „aggressiven Weltverhältnisses“. Dass wir immer schneller, immer weiter, immer innovativer sein müssen, ist der Grundmodus der Weltbeziehung der Moderne. Diese Beschleunigung der Welt ist getrieben von der „Verheißung auf Weltreichweitenvergrößerung und Resonanz“. Resonanz ist das Versprechen. Entfremdung ist die Realität. Wie können wir diese erkrankte Weltbeziehung heilen?

WeltbeziehungenHartmut Rosa
00:00 / 00:00
Christoph Schram im Gespräch mit dem Soziologen Hartmut Rosa

Zur Person

Hartmut Rosa, ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie in Jena (D) und Direktor des Max Weber Kollegs in Erfurt (D). Er gilt als einer der führenden intellektuellen Stimmen im deutschsprachigen Raum.

0 Uhr 22 Minuten