Fr, 16. Februar
21:00 – 21:50

Whatamothistolight

Safe-Theater
UG / Eingang via Halle
Unternehmen Mitte
Gerbergasse 30
4001 Basel

Mit

Gitbi Kwon (Komposition)
Gabriel Kleber (Komposition, Live-Elektronik)
Santiago Villar Martin (Percussion)
Gosia Lehmann (Bühne)
Jan Wegmann (Ton/Licht)

Programm

Gitbi Kwon “los” (2024)
Gabriel Kleber “What a moth is to light” (2024)
Gitbi Kwon “noch nicht satt” (2024)

Dauer

50 Minuten, keine Pause

Preise

20.-/ 15.- erm.

Licht hat die Eigenschaften sowohl eines Teilchens als auch einer Welle und verhält sichaus diesem Grund in vielerlei Hinsicht ähnlich wie Schall. Beide sind Formen von Energie, die schwingen und sich wellenförmig ausbreiten. Schwingungen, die sich sehr langsam oder sehr schnell bewegen, liegen außerhalb der Wahrnehmung der Menschen. Dies bedeutet, dass es zu jedem Zeitpunkt auf der Welt mehr unsichtbares als sichtbares Licht gibt, genauso wie es auf der Welt mehr unhörbare Geräusche gibt als die, die wir hören können.

Die beiden Komponist:innen Gitbi Kwon (Hamburg) und Gabriel Kleber (Basel) stellen neue Kompositionen für Percussion und Live-Elektronik vor. Im Zentrum steht ein elektronisches Live-Setup, mittels dessen Licht in Klang übersetzt werden kann. In Zusammenarbeit mit der Künstlerin Gosia Lehmann (Berlin) entstand ein Bühnenkonzept, in dem Instrument, Komposition und Bühne eine Einheit bilden.

11 Uhr 21 Minuten