Do, 20. April 2023
20:00 – 21:00

Konzert Duo Signal

Signal E-Storm

Safe-Theater
UG / Eingang via Halle
Unternehmen Mitte
Gerbergasse 30
4001 Basel

Wir haben dieses Projekt, welches die Interaktion zwischen akustischen Instrumenten und elektronischen Medien untersucht, sorgfältig kuratiert. Es reflektiert, wie wichtig Technologie in der modernen Gesellschaft ist und wie sie heute den artistischen Schaffensdrang unterstützt. Technologie beeinflusst die zeitgenössischen Komponisten und deren Kreativität; ihre Fantasie verschmilzt mit der unglaublichen Welt des Klanges. Dieses Projekt beinhaltet zwei Weltpremieren von Werken, die vom Duo Signal in Auftrag gegeben wurden, als Teil ihres Engagements zur Erschaffung eines neuen Repertoires. Die Aufträge wurden an Fernando Manassero und Dativo Tobarra erteilt, zwei in Basel lebenden Komponisten. Sie erforschen die Möglichkeiten zur Interaktion von akustischen Instrumenten und der elektronischen Domäne. Manassero „versucht Klangwelten zu erschaffen, die wie lebendige Organismen funktionieren“. Tobarra „ist fasziniert von Raum und der Beziehung von Instrumenten und Elektronik in interdisziplinären Projekten.“

Zusammen mit diesen Weltpremieren werden wir An altar in three frames (2022) von Jon Yu, Periphery (2011) von Catherine Lamb und Out of Nowhere (2021) von Francisco Collado Juan aufführen.

Duo Signal

Das Duo Signal wurde 2018 in Basel gegründet und besteht aus dem Posaunisten Adrián Albaladejo und dem Saxophonisten Alejandro Oliván, die sich der Erarbeitung und Verbreitung von neuem Repertoire gewidmet haben. Beide Mitglieder des Duos können auf eine umfangreiche Karriere zurückblicken, sind bei wichtigen Festivals für zeitgenössische Musik aufgetreten und sind Preisträger von zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben.

Seit seiner Gründung hat das Duo Signal mehrere Projekte entwickelt, um das internationale Schaffen von neuer Musik zu fördern. Neben der Förderung ausgewählten Komponisten organisiert das Duo Signal jedes Jahr einen „Call for Scores“, der es ihm ermöglichte, bis heute Kompositionsaufträge an fünf Komponisten zu vergeben und darüber hinaus die Musik hochtalentierter Künstler im Leben zu erwecken. Dem Duo Signal ist es höchst wichtig, Interpreten und Musikschaffenden zu unterstützen und zur Entfaltung ihrer Karriere beizutragen. In diesem Sinn verbindet es sein Engagement für die Aufführung neuer Musik auch mit pädagogischen Projekten. Von Bedeutung war zum Beispiel die Zusammenarbeit mit dem Conservatoire Supérieur von Kastilien und La Mancha, wo das Duo Komponisten in allen Phasen der Entstehung ihres Stückes begleiteten: von der Erteilung von Meisterkursen für Saxophon und Posaune bis zur Konzertaufführung. Das Duo Signal bietet Musik für das neugierige Ohr.

Jedes Konzert hat eine andere Bedeutung, und das Repertoire wird an die Klangmöglichkeiten des Raums und des Kontexts angepasst. Jede Aspekte der Aufführung wird untersucht, von wechselnder Besetzung bis zur Ausdehnung der Gruppe durch audiovisuelle Elemente, damit das Publikum die unzähligen Möglichkeiten, die in diesem Instrumentenduo stecken, wahrnehmen kann.

Alejandro Oliván

Saxophone

Adrián Albaladejo

Posaune Signal

Programm

Out of Nowhere (CH/UA, 2021)

Francisco Collado An altar in three frames (2022)

Jon Yu Periphery (2011)

Catherine Lamb The future is a seamless loop (UA, 2023)

Fernando Manassero Spring echoes (UA, 2023)

Dativo Tobarra Preise: 20 / 10

8 Uhr 24 Minuten